Werbung | Anzeige

Vor einigen Wochen habe ich euch die neue, nachhaltige Bio-Olivenöl-Pflegeserie von medipharma cosmetics aus der Apotheke bereits näher vorgestellt. Hier gelangt ihr zum ersten Post. Heute möchte ich mich noch einmal näher mit der gewählten Verpackungslösung auseinandersetzen und ein erstes Fazit ziehen.

medipharma cosmetics olivenoelserie verpackung
Die Verpackung der medipharma cosmetics Olivenöl-Serie: wertige Glastiegel mit unbehandelten Holzdeckeln

Nachhaltig & minimalistisch: durchdachtes Verpackungskonzept

Viele von euch wissen, dass ich neben den inneren Werten seit einigen Jahren auch sehr verstärkt auf die Verpackungen von Pflegeprodukten achte. Zerowaste ist ein Anspruch, dem man sicherlich nicht immer gerecht werden kann. Aber auf Kleinigkeiten kann jede*r achten – und das tun scheinbar auch sehr viele! Für zwei Drittel der Deutschen zählt der Umwelt- und Klimaschutz zu den wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit, so eine Umfrage des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Medipharma reagiert auf diesen Verbraucherwunsch und hat mit der Olivenöl-Serie eine stimmige und nachhaltige Verpackungslösung geschaffen. Die Umverpackungen von Gesichtscremes und Körpercreme sind offen gestaltet und sparen so an Material. Auch auf einen Beipackzettel wird verzichtet. Stattdessen finden sich alle wichtigen Infos zum Produkt und den Inhaltsstoffen auf den beidseitig bedruckten Faltschachteln.
Sie bestehen zudem zu über 90% aus Altpapier. Die Tiegel bestehen aus Glas. Die Etiketten der Tiegel sind aus 100 % Recyclingpapier und mit wasserlöslichem Kleber befestigt, der im Recyclingprozess rückstandslos entfernt werden kann.

medipharma cosmetics olivenoelserie verpackung
Reduzierte Faltschachteln aus Recyclingpapier mit Entsorgungshinweis

Beim Deckel wurde auf unbehandeltes Buchenholz aus nachhaltig bewirtschafteten, PEFC-zertifizierten Wäldern aus Deutschland gesetzt. Er kann nach der Benutzung in den Kompost oder den Kamin wandern.

Alle Verpackungsbestandteile sind recycelbar oder kompostierbar.

Lediglich aus Hygiene-Gründen waren zwei kleine Kunststoff-Komponenten notwendig – auf die aber kaum ein Hersteller verzichten kann und auch darf. Die Kunststoff-Dichteinlage im Holzdeckel sichert die Produktqualität. Sie lässt sich am Ende rückstandslos entfernen, da sie nicht angeklebt ist, und über die gelbe Tonne/den gelben Sack entsorgen. Ebenfalls unverzichtbar ist die feine Siegelfolie aus Aluminium. Sie schützt die Gesichtscremes und Körpercreme bis zum ersten Gebrauch vor Sauerstoff und Keimen.
Toll finde ich auch den Entsorgungshinweis – so wird sichergestellt, dass jede*r Verbraucher die einzelnen Komponenten korrekt entsorgen kann. Ich für meinen Teil finde die wertigen Glastiegel viel zu schön zum Entsorgen und  finde sicherlich einen schönen Upcycling-Verwendungszweck 🙂

Die neue medipharma Olivenöl-Pflegeserie im Praxistest

medipharma cosmetics olivenoelserie
Meine Favoriten: Seife & festes Shampoo

Inzwischen teste ich die Olivenöl-Serie seit knapp fünf Wochen. Zeit für ein erstes Fazit! Meine Favoriten aus der Pflegereihe sind die Hand- und Duschseife sowie das feste Shampoo. Die Seife haben wir am Waschbecken liegen und ich freue mich jeden Tag über den cremigen Schaum und den feinen Duft beim Händewaschen. Die Seife reizt die zur Zeit ja doch eher strapazierten Hände nicht zusätzlich und reinigt dabei gründlich.
Auch das feste Shampoo konnte sowohl mich als auch meinen Freund überzeugen. Es funktioniert sowohl für kurze, zu Schuppen neigende Haare und Kopfhaut, als auch für längeres, feines Haar. Es reinigt gründlich und beschwert dabei das Haar nicht zusätzlich. Auch hier mögen wir beide den frischen, grünen Duft sehr. Die Ergiebigkeit überzeugt: ein Stück Shampoo ersetzt zwei Flaschen Shampoo und reicht für ungefährt 50 Haarwäschen. Das sind knapp 3 Monate, wenn man seine Haare jeden zweiten Tag wäscht. Aufs Jahr gerechnet heißt das: 4 feste Shampoos, quasi ohne Verpackungsmüll, stehen 8 Plastikverpackungen gegenüber. Das hat definitiv einen Impact – jeder kleine Schritt zählt, und hier wird eine kleine Umstellung ganz schnell sichtbar!

Wenn man genauer hinschaut, sieht man auch, dass Dr. Theiss Naturwaren (die Mutterfirma hinter der Marke medipharma cosmetics) schon lange nachhaltige Ansätze fördert. Soziale Verantwortung und die Herstellung der in Deutschland gefertigten Produkte bilden seit jeher die Säulen des familiengeführten Unternehmens.
Seit 2020 unterstützt Dr. Theiss Naturwaren außerdem das Bergwaldprojekt e.V.. Zweck dieses Vereins ist der Schutz, der Erhalt und die Pflege des Waldes. Im Fokus steht der Bergwald. Außerdem gehört es zu den erklärten Zielen, das Verständnis für die Zusammenhänge in der Natur, die Belange des Waldes und die Abhängigkeit des Menschen von diesen Lebensgrundlagen aufzubauen. Eine schöne Sache unter dem Motto #UnsergemeinsamerWeg!

1 Comment

  1. Simplyjane 5. Juni 2020 at 7:53

    Das hört sich ja super an! Ich finde die Tiegel auch wunderschön, die kann man bestimmt hübsch dekorieren =)

    Liebe Grüße, Jana

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.