veganbeautybasket_juli

 

Mit ein bisschen Verspätung möchte ich euch gern noch den Vegan Beauty Basket für den Juli zeigen 🙂 – der mit einer großen Veränderung um die Ecke kommt: den VBB gibts ab jetzt nur noch alle zwei Monate. Obwohl ich mich über jede Box immer sehr freue, finde ich das absolut in Ordnung, denn so hat man Zeit, die Produkte erstmal ausgiebig zu testen und gegebenenfalls aufzubrauchen, bevor wieder eine neue Ladung eintrifft 🙂

 

veganbeautybasket_goodies

 

In der Juli-Box gabs aber noch eine zusätzliche Überraschung als Goodie: einen hübschen Jute-Rucksack mit dem Aufdruck „Cruelty Free is the way to be“. Nettes Gimmick, und auch, wenn ich solche Rucksäcke eher semigut finde, da die schmalen Träger bei Belastung wirklich ordentlich einschneiden, war der Beutel püntklich zum Beginn der Festival-Saison gerade richtig.
Für die Mitnahme von unverzichtbarem Kleinkram und Wasser aufs Festivalgelände eignen sich diese Form nämlich am allerbesten! Darf schmutzig werden, „muss“ nur drei Tage halten, und man hat die Hände frei. Daher: Daumen hoch!
Außerdem war wieder eine dieser niedlichen Katzen-Karten dabei, die ab und zu beiliegen und die ich sehr mag.

 

veganbeautybasket_inhalt
Um gleich beim Thema Sommer zu bleiben, lag ein Sonnencreme-Pröbchen bei: Beyer & Söhne – Sonnencreme 5ml/3,90 €. Habe ich bisher noch nicht angetestet, da ich gerade noch konventionelle Produkte aufbrauche und mich ohnehin nicht in die Sonne knalle, aber ich hoffe, es kommt diese Saison noch zum Einsatz 🙂

Das nächste Produkt war das Per Purr – Detoxöl 30ml/10 €. Von Detox kann man halten, was man will, für mich ist es, ähnlich wie „entschlacken“, ein lustiger Bauernfänger-Mythos, aber jeder, wie er mag. Von Öl erwarte ich, dass es gut riecht und pflegt, und das tut es! Laut Hersteller stimuliert es den Blutfluss, stärkt die Muskeln und kann für Lymphdrainage verwendet werden. Jaa… ne. Das tut die Massage mit ebenjenem, aber sicher nicht das Öl selbst. Doch es riecht sommerlich-zitrisch, und ich mag solche Kleingrößen bei Öl sehr gern, also sehen wir mal drüber hinweg 😉 10 € für 30 ml ist hier allerdings beachtlich, auch wenn es Passionsfrucht-, Zitronengras- und Fenchelöl enthält.

Weiter gehts mit dem Greenfrog Botanic Duschgel 100ml/4,65 €. Es ist frei von Palmöl, SLS und ALS und hat ebenfalls einen zitrisch-sommerlichen Duft. Kann man mal benutzen.

Teuerstes Produkt der Box mit 26,40 € für 50 ml war die Yesò Nachtcreme. Nachts creme ich für gewöhnlich nur im Winter, wenn ich mal extra Pflege benötige, ansonsten lasse ich die Haut da einfach in Ruhe. Also hab ich die Creme als Tagespflege getestet. Oft geht das ja mit für die Nacht deklarierten Produkten nicht so gut, weil diese zu reichhaltig sind und daher Hautglanz verursachen, bei dieser Nachtcreme war das aber in Ordnung. Mit Puder drüber funktioniert sie definitv auch als Tagespflege und hat mir dazu sehr gut gefallen. Auch für Mischhaut ist sie nicht zu reichhaltig, ich würde sie allerdings nicht jeden Tag als Tagespflege nutzen, nur ab und an, wenns mal „etwas mehr sein“ darf.

veganbeautybasket_blush
Kommen wir nun zum dekorativen Teil der Box, der diesmal drei Produkte beinhaltet – eines davon war im Vorfeld wählbar, nämlich der PHB Ethical Beauty – Lip Crayon 4g/15,75€. Stolzer Preis für einen Lipliner, den man allerdings auch komplett aufgetragen als Lippenstift nutzen kann. Ich habe mich für die Farbe „Peach“ entschieden – und damit diesmal leider daneben gehauen, denn sie steht mir gar nicht. Der Auftrag ist allerdings wirklich toll und man hat ein semimattes Finish.

Das zweite dekorative Produkt war das NeoBio – Rouge „Summer Bronze“ 4,49 €. Den Blush besitze ich tatsächlich schon 😉 Die Farbabgabe und -intensität ist wirklich klasse, ich mag auch den Glow sehr gern – werde ich weiterverschenken.

 

veganbeautybasket_swatches
Passend dazu gibts den Must Have Beauty – Rouge Pinsel 6,99 €, den ich ebenfalls verschenken werde. Macht sich so im Set ja gut und da ich mit meinem Rouge-Pinsel, den ich bis dato in Verwendung habe (es ist einer von Zoeva aus meiner konventionellen Make Up Zeit, der jetzt sicher schon an die 5 Jahre treue Dienste leistet), sehr zufrieden bin, muss ich ja keinen weiteren horten.

Fazit:

es ist ein bisschen schade, dass ich mich beim Auswahlprodukt „verwählt“ habe, und die zwei dekorativen Produkte nicht gebrauchen kann. Ansonsten wie immer eine tolle Box, tolle Auswahl, schöne, teilweise unbekannte Marken. Durchdachtes Konzept (Rouge und dazugehöriger Pinsel), jahreszeitlich passend, mit schönen Extras. Wenn man schon ein recht breit aufgestelltes Beauty-Arsenal daheim hat, ist es eben schwierig, dass sich da mit der Zeit nichts doppelt.

Umso mehr freue ich mich – wie jeden Monat – auf die nächste Box, die schon in ca. 3 Wochen ausgeliefert wird, vermute ich. Diesmal gab es wieder zwei tolle Auswahlprodukte… ihr dürft gespannt sein 🙂

Merken

Merken

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.