| Werbung |

Ende September heißt, höchste Zeit für den ersten Weihnachtscontent! Dieses Jahr schließe ich mich dem Trend mit Lebkuchen im August und Weihnachtskugel-Deko im September nahtlos an – und stelle euch ein ganz besonders schönes Projekt für die kommende Adventszeit vor.
Viele von uns bedenken ihren Partner mit einem Adventskalender, oft selbstgebastelt, gefüllt mit Süßem und vielleicht auch dem ein oder anderen Gutschein für gemeinsame Unternehmungen.
Diesen schönen Ansatz verfolgt auch das Gründerduo von „Paarzeit“ konsequent weiter: statt Schokolade gibt es hier jeden Tag eine kleine Aufgabe für Zwei. Und das Beste: der Kalender ist nicht nur wunderbar durchdacht und fernab vom adventlichen Konsumtrubel konzipiert, sondern auch noch nachhaltig gefertigt!

Fragt man die Menschen, was sie an Weihnachten besonders schätzen, rangiert auf Platz 1 – noch vor gutem Essen! – die gemeinsam verbrachte Zeit mit dem oder den Liebsten. Eigentlich sollte uns das das ganze Jahr über begleiten und wichtig sein, doch oft genug leidet gerade die Zweisamkeit im Alltag etwas, wenn man nicht ganz bewusst darauf achtet.

Wie wäre es also, sich den ganzen Dezember über bewusst Zeit zu nehmen, die gemeinsame Beziehung zu pflegen?

Zeit ist das kostbarste Gut, über das wir verfügen. Das wird schon beim Verschenken von Paarzeit klar: ein Kalender mit 24 Schokolädchen ist schnell gekauft und verschenkt. Mit Paarzeit hingegen schenkt man dem Partner ganz bewusst seine ungeteilte Aufmerksamkeit in Form von mindestens einer Viertelstunde pro Adventstag – natürlich individuell ausbaubar 😉 Auf 24 liebevoll gestalteten, sogenannten „Storycards“ findet ihr kleine (Achtsamkeits-)Aufgaben und Übungen, die euch als Paar stärken und näher zueinanderbringen sollen.

Auf dem zusätzlich enthaltenen Notizblock und mit den Bleistiften ist alles dabei, damit ihr sofort starten könnt – denn manchmal schreibt ihr euch vielleicht auch kleine Nettigkeiten auf 😉

Die 24 farbenfrohen Storycards könnt ihr an einem Ort eurer Wahl an der Wand anbringen. Klebelaschen, die sich rückstandslos wieder ablösen lassen, befinden sich bereits an den Kärtchen.
Um die Überraschung nicht zu verderben, habe ich mir den Kalender natürlich noch nicht komplett angeschaut – aber in ein oder zwei der Kärtchen habe ich schon gespitzelt, um euch verraten zu können, was euch erwartet…

Kleine Auszeiten und Wertschätzung zu zweit

Paarzeit eigenet sich für Frischverliebte genauso wie für Paare, die schon lange zusammen sind. Es geht vor allem darum, sich gegenseitig bewusst wahrzunehmen, sich Zeit zu geben, sich wert zu schätzen. Vierundzwanzig Mal soll es nur um euch als Paar gehen: ihr werdet reden, ihr werdet gemeinsam schweigen. Euch berühren, miteinander lachen. Entschleunigen, statt euch vom Weihnachtstrubel mitreißen zu lassen.
In einer der Übungen geht es beispielsweise darum, bewusst Dankbarkeit zu zeigen. Ihr müsst sicher gar nicht lange überlegen, um fünf oder zehn Punkte zu notieren, wegen denen ihr eurem Partner oder eurer Partnerin dankbar seid. Klar, auch im Alltag bedankt ihr euch sicherlich, aber aufgeschrieben bekommt es nochmal eine ganz andere Bedeutung als ein leicht dahin gesagtes – oder vielleicht sogar hin und wieder vergessenes „Danke“.

Nachaltige Zweisamkeit in der Adventszeit

Eins ist klar:
Wenn etwas produziert wird, verbraucht es Ressourcen. Das belastet auf die eine oder andere Weise unsere Umwelt.
Wir haben den Anspruch, am Ende mit einer Umweltbilanz dazustehen, als wenn wir nichts produziert hätten! Und am liebsten noch besser.
Wie können wir so eine Bilanz erreichen?

Besonders gut gefällt mir neben der Ausrichtung des Adventskalenders auch der komplett nachhaltige Ansatz der Gründer. Paarzeit wird umweltfreundlich und regional produziert und von Menschen in Förderwerkstätten verpackt. Das Papier stammt von einem FSC(R)-zertifizierten Partner, dies steht für eine nachweislich aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft gewonnene Papeterie. Zudem wird klimaneutral gedruckt und auch versandt.
Pro bestellter Box wird ein Baum gepflanzt. Das Ziel für 2019 sind 100.000 Bäume – das entspricht logischerweise 100.000 Adventskalendern. Diese könnt ihr direkt bei Paarzeit im Shop ordern. Bis Ende September gilt der „Early Bird“-Preis von 20€ inkl. Versand, was auch der Grund ist, warum ich euch schon so früh im Jahr etwas Weihnachtliches zeige. Danach ist der Adventskalender zum regulären Preis von 24€ verfügbar. Wie gefällt euch das Konzept von Paarzeit?

Ich jedenfalls freue mich schon jetzt auf eine entspannte, gemeinsame Paarzeit im Advent 🙂

2 Comments

  1. Thorben @ Paarzeit 23. September 2019 at 23:27

    Danke dir für diese wunderschönen Bilder und Texte! 🙂 Wir haben jetzt definitiv Weihnachtsstimmung!

    Reply
  2. Cosima 24. September 2019 at 22:02

    Danke fürs Vorstellen – der Kalender klingt total Spannend! Ich überlege ihn für uns und auch meine Eltern zu besorgen 🙂

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.