Nachhaltigkeit, Naturkosmetik

Unterwegs auf der BioSüd in Augsburg – Trends & News

Letzten Sonntag war es soweit: die BioSüd öffnete ihre Türen in Augsburg. Ganz klar, dass Kati und ich natürlich auch mit von der Partie sein wollten. Die BioSüd ist zwar eine Messe primär für den Fachhandel, doch auch für Blogger gab es viel zu entdecken: Neues, Trends und Ausblicke auf die kommende kalte Jahreszeit. Was das alles war und worauf ihr euch freuen könnt, lest ihr in diesem Beitrag.

Zugegeben, als ich die BioSüd betrat, wurde ich ziemlich schnell mit der harten Realität konfrontiert, nämlich die anstehende kalte Jahreszeit. Ihr müsst nämlich wissen, dass ich ein echtes Sommerkind bin (obwohl ich im Herbst Geburtstag habe). Dem entsprechend verdränge ich den Fakt, dass der Sommer zuende geht, eigentlich immer bis 1. Oktober. Tja, auf der Messe war nur eines der ganz großen Themen allerdings der Herbst und der Winter. Wenn nicht sogar das größte, was die Kosmetik und Düfte anging.

Da Kati leider verhindert war, besuchte ich alleine die BioSüd. Virtuell war sie trotzdem mit dabei, genauso wie ihr auf Instagram. 🙂 Es gab auf der BioSüd viel zu sehen, da es auch viel um Lebensmittel und allgemein Nachhaltigkeit ging. Trotzdem war alles in einem übersichtlichen Rahmen gehalten, was ich aber nur begrüßen konnte, denn so hatte man viel schneller einen guten Überblick und alles war etwas entspannter und persönlicher. Da es schwerpunktmäßig um den Fachhandel ging, waren auch fast nur Produkte dabei, die man ganz sicher in den Ladenregalen und Onlineshops finden wird. Doch nun für euch meine Eindrücke, kommende Trends und was neu sein wird:

Love Lavender

Der kommende Herbst und Winter scheint ganz im Zeichen des Lavendels zu stehen. Was sich auch in vielen Farben bei dekorativer Kosmetik widerspiegelt. So ganz abwegig ist dieser Trend auch nicht, wenn man bedenkt, dass die aktuelle Pantone 2018 „Ultraviolet“ ist. Dies bedeutet aber auch kräftige, klare und kühle Farben, die sich mit Lilatönen ergänzen und Düfte, die sich gut mit Lavendel kombinieren lassen. Beim Lavendel selbst reicht die Palette von pastellig-zart bis intensiv-würzig, was ich an Gerüchen und Farben entdecken konnte. Es dürfte wirklich für jeden etwas dabei sein.

Dufte Düfte

Was verbinden viele mit der kalten Jahreszeit? Duftlampen und Öle! Egal ob es um Aromatherapie, Badezusätze oder Parfüm geht, alles war auf der BioSüd zu finden. Gerne auch im Zusammenhang mit der Advents- und Weihnachtszeit oder im Hinblick auf Geschenkideen. So gibt es beispielsweise von Farfalla eine Duftlampe und von Primavera ein neues Amulett, das passend zum vorher erschienenen Armband mit Düften bestückt werden kann. Auch die beliebte Moorpflege von Dr. Hauschka ist wieder mit von der Partie. Zum Lavendel gesellen sich allgemein auch gerne würzige, manchmal sogar orientalische Gerüche, vor allem bei der Männerkosmetik. (Dazu später mehr!)

Neues von Farfalla

Den Generationswechsel bei Farfalla haben mit Sicherheit viele von euch mitbekommen. Dies hat sich insbesondere im Gesamtkonzept und der Gestaltung niedergeschlagen. Die neuen Verpackungen springen einem sofort ins Auge und sind einfach wunderschön. Ohne Witz, die Schmetterlinge würde ich mir am liebsten als Deko auf die Wände kleben. Ich war gespannt, ob Farfalla etwas Interessantes zu zeigen hatte und wurde nicht enttäuscht: Altbewährt, aber im neuen Gewand, gibt es wieder Aromatherapie und Düfte. Diese werden nach Simmungen, bzw. Lebenslagen sortiert: so gibt es z. B. etwas für Geborgenheit, Lebensfreude oder Entspannung. Alles übersichtlicher und schmaler als vorher und in klar erkennbaren, sich ergänzenden Serien. Und natürlich mit vorteilhaften, dekorativen Geschenksets ;-). Und nicht zu vergessen mit hübscher Duftlampe, die mit Sicherheit ihren Weg in das ein oder andere Wohnzimmer finden wird.

Auch Schaum – und Meersalzbäder, die zum Träumen und Entspannen einladen, wurden präsentiert und die sich nahtlos an die Duftserien anfügen. Zusätzlich gibt es wieder Parfüm, das sehr elegant, würzig und trotzdem nicht schwer riecht, wie eine Geruchsprobe meinerseits ergeben hat. Allgemein kann ich sagen, das Konzept wirkt sehr durchdacht, punktgenau ausgerichtet und trotzdem bleibt der Stil, den man bisher bei Farfalla geschätzt hat, erhalten. Erhältlich zum Kauf wird alles ab 1. Oktober 2018 sein.

Primavera und die Winterzeit

Na, wer von euch liebt Adventskalender? Für diejenigen unter euch, die die Adventszeit damit zelebrieren, wäre vielleicht der Adventskalender von Primavera etwas. Ganz ohne Kalorien und Zucker, versprochen! Hinter jedem Türchen findet sich ein neues Duftöl. Somit könnt ihr euch nicht nur selbst (oder euren Lieben) ein schönes Geschenk für die Adventszeit machen, sondern gleichzeitig das Sortiment von Primavera entdecken. Und die Winterzeit wird weiterhin besonders duften, denn spezielle Winterdüfte zum Sprühen und als Öle werden ebenfalls neu angeboten. Der Augenmerk liegt hierbei auf warme, beschwingte Gerüche, wie „Sonniger Winter“, „Gemütliche Stunden“, „Vanille“ oder auch ganz klassisch „Zirbelkiefer“. Zur weiteren Entspannung gibt es die Serien „Muskel- und Gelenkwohl“ und „Schlafwohl“. Ich denke, damit kann man gut durch die dunkle und kalte Jahreszeit kommen. Auch hier findet ihr Geschenksets und wie bereits erwähnt, pünktlich zu Weihnachten das neue Duftamulett.

Ein Abstecher zu Dr. Hauschka

Ein kurzer Halt beim Stand von Dr. Hauschka hat sich ebenfalls voll gelohnt, denn auch hier gibt es Neues: zum einen die limitierte Special Edition „Deep Infinity“, die aus Lidschatten, Wimperntusche, Fluid und passenden Pinsel besteht (und schon länger zu kaufen ist), zum anderen jetzt auch neu eine getönte Tagespflege speziell für reife Haut, die viel nachgefragt wurde (vielleicht auch ein kommendes Geschenk für unsere Mütter?). Die Farben von „Deep Infinity“ stehen im Zeichen des Spätsommers und beginnenden Herbstes: rauchig, elegant und gleichzeitig etwas zart. Ein würdiger Abschied für den Sommer, der an laue Nächte erinnert. Sehr beliebt ist auch der „Color Correcting Powder“, der Rötungen und Augenringe ausgleicht und das Gesamtbild der Haut optimiert. Passend zum Winter gibt es das „Wind und Wetter Bad“, und eine Pflegeserie bestehend aus einem „Moor Lavendel Pflegeöl“ mit zugehörigen „Moor Lavendel Bad“ und einem „Lavendel Sandelholz Körperbalsam“. Für mich persönlich ist die „Mittagsblume“-Pflegeserie besonders interessant, die speziell für trockene Haut und Neurodermitis entwickelt wurde.

Bunte Farben für den Winter

Was mich sehr freut: von KIA-CHARLOTTA, einem veganen Nagellack-Label, das extra kleine Packungen anbietet, um Lack auch zeitnahbar aufbrauchbar zu machen, gibt es ganz neu kräftige, bunte Nagellackfarben. Der absolute Hammer! Leider kommt auf dem Foto nicht gut raus, wie hochpigmentiert diese sind. Besonders in die lilafarbenen Töne habe ich mich verliebt. Ein echter Hingucker für den Herbst und Winter! Gespräche mit Ausstellern haben erkennen lassen, dass kräftigere, leuchtendere Farben in der Naturkosmetik mittlerweile im Kommen sind – was ich sehr begrüße.

Echte Pflege für echte Männer

Bei der Vivaness konnten wir es schon beobachten: Männerkosmetik wird populärer. Die BioSüd hat gezeigt, wie viel die Produkte für die männliche Zielgruppe ausgebaut und entwickelt wurden. Natürlich sind Bartpflegeöl, Rasierschaum und Aftershave mit von der Partie oder schwerpunktmäßig Pflege für die männliche Gesichtshaut, die regelmäßig rasiert wird. Besonders der Hersteller Mühle hat sich hierbei hervorgetan und bietet auch regenerierende Produkte an sowie sehr schicke Rasierpinsel. Kaerel bietet ein Sortiment für pragmatische Männer an: übersichtlich, aufs wesentliche reduziert und ohne viel Chichi. Mit „Hair & Bodywash“ in einem  ;).
Ascentical schließt sich dem Trend der festen Seifen an. Auch festes regenerierendes Bartöl und feste Zahnpasta sind zu bekommen. Der Hersteller Royal Argan präsentiert sich orientalisch-elegant mit einer Pflegeserie, die reines Arganöl enthält.  Allgemein findet sich überhaupt viel Arganöl in der männlichen Naturkosmetik, besonders für den Bart. Ich werde auf jeden Fall einen genaueren Blick auf natürliche Männerkosmetik riskieren, da mein Vater sich regelmäßig darüber beschwert, dass der naturkosmetische Markt bisher wenig für seine Geschlechtsgenossen präsentiert hat. Und Weihnachten steht ja auch vor der Tür …

 

Was gab es sonst noch so?

Benecos ist natürlich auch mit von der Partie, wenn es um die Weihnachtszeit geht: so könnt ihr speziell winterliche Special-Editionen in Form von Bodylotion, Shower Gel und Lip Balm erhalten, was es auch gleich im praktischen Geschenkset gibt. Auch neu ist ein Pinsel-Set, das ihr euch selbst oder euren Lieben schenken könnt. Und von Soul Bottles konnte ich dekorative Flaschen finden.
Ein Abstecher zu Ecover hat mir gezeigt, wie breit das Sortiment mittlerweile geworden ist, was sicherlich die umweltbewussten Putzfeen freuen wird. Wie ihr sicherlich bemerkt, es gab sehr viel zu entdecken!

Was von den vorgestellten Dingen ist euer persönliches Must-have? Und worüber würdet ihr gerne mehr lesen wollen? Ich für meinen Teil habe mich tatsächlich ein wenig mehr damit anfreunden können, dass der Sommer wieder vorerst vorbei ist. Und mir dank der BioSüd in Erinnerung gerufen, dass die kühlere Jahreszeit auch schöne Dinge mit sich bringt wie entspannende Bäder, Düfte und reichhaltige Pflege. Und auch Serien- und Leseabende machen eingemummelt in eine Warme Decke mit Tee wieder mehr Spaß. An dieser Stelle noch einen herzlichen Dank an Creams of the Stone Age, die so freundlich waren, uns einzuladen und mit denen es interessante Gespräche gab. Nächstes Jahr wollen wir unbedingt wieder hin und der BioSüd einen Besuch abstatten!

You Might Also Like

vorheriger Post
nächster Post

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

CommentLuv badge