Naturnah

Düfte machen Leute: CARBALINE Oud und Myrrh im Test

 

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber für mich haben Gerüche sehr viel mit Wirkung und Präsens zu tun. Ich habe sogar einmal von einer Studie gelesen, die irgendwann gemacht wurde (wie so oft) und die bestätigt hat: ein gut ausgewählter Duft kann einen bleibenden Eindruck hinterlassen und dafür sorgen, dass wir positiv im Gedächtnis bleiben. Umso wichtiger, dass wir uns mit etwas einsprühen, das gefällt und gut duftet!

Ich bin gerade dabei, ein wenig mein Repertoire an Parfüms zu erweitern, bzw. zu ändern. Früher, da mochte ich nur eher leichte und fruchtige Düfte. Mit blumigen, schwereren oder sogar würzigen Komponenten konnte ich nicht viel anfangen. Mittlerweile gefällt mir das allerdings ziemlich gut, wenn das ganze nicht penetrant in der Luft hängen bleibt oder andere regelrecht erschlägt, sobald man einen Raum betritt. Deshalb waren die Eau de Parfüms von der Firma CARBALINE bei mir sehr willkommen, als diese für ein Review zugesandt wurden. Es handelt sich hier um ein naturkosmetisches Familienunternehmen aus Norditalien. Ob Oud und Myrrh bei mir dufttechnisch gezündet haben, könnt ihr jetzt lesen. 

Ich bin jetzt mal ungeschönt ehrlich: zuerst hatte ich gewisse Vorurteile und Befürchtungen, als Oud und Myrrh bei mir gelandet sind. Was allerdings auch daran liegt, dass ich eigentlich Düfte dieser Art sehr schnell als too much empfinde, als zu schwer und aufdringlich. Es ist meiner Meinung nach oft eine regelrechte Gratwanderung zwischen interessierten Schnuppern und dem Bedürfnis, dringend lüften zu wollen. Was natürlich auch von der Menge abhängig ist, die man aufträgt. Myrrhe, das bringe ich eher mit Räucherwerk und Kirchen in Verbindung und mit Oud konnte ich zugegeben nichts anfangen. Was bin ich doch nur für eine lausige Testerin, nicht wahr? 😀 Wer jetzt die Hände zusammenschlägt, habt Gnade mit mir! Denn bisher hat ein Parfüm für mich entweder ansprechend gerochen oder eben nicht. Und so war es dann auch bei den Samples von CARBALINE. Ich wurde sehr überrascht und habe wieder gelernt: Probierfreudigkeit wird häufig belohnt! 

Oud

Der Duftstoff „Oud“ ist im arabischen Raum seit über 2000 Jahren bekannt. Man sagt ihm eine aphrodisierende Wirkung nach. In Indien und Ägypten ist Oud der Inbegriff für einen anziehenden, erotischen Geruch und in den Traditionen fest verankert. 😉 Hättet ihr das gewusst? Oud ist sehr teuer und die Herstellung gar nicht so einfach. Aus diesem Grund kann man diesen Duftstoff als ziemlich edel bezeichnen.  Oud wird aus Harz gewonnen, das von einer ganz speziellen Schimmelpilzkombination befallen sein sollte – je mehr, desto besser. Das ist als Vorstellung wiederum weniger sexy. Doch keine Sorge, ihr sprüht euch nicht mit Pilzsporen an. Oud ist ein sehr warmer Geruch. Mittlerweile befindet er sich in vielen Luxus-Düften. Doch in dem Flakon von CARBALINE steckt noch mehr. Hier einmal die Auflistung:

Inhaltsstoffe
Alcohol Denat, Parfum, Aqua, Coumarin, Benzyl Benzoate, Cinnamyl Alcohol, Linalool, Limonene, Alpha-IsoMethyl Ionone, Cinnamal, Eugenol, Citral, Geraniol. Alc. 80% Vol.

In der Kopfnote findet ihr Bergamotte, Zitrone und Storax. Die Herznote bringt Zedernholz, Datteln, Honig und Leder mit sich. In der Basisnote befinden sich Patschuli, Fava Tonka, Labdanum und Moschus.

Ein sehr elegantes, würziges, herbes und zugleich weiches Eau de Parfüm. Durch die Zitrone schwingt eine dezente, fruchtige Note mit, was mir gut gefällt und meiner Meinung nach diesem Duft noch einen gewissen „Kick“ verpasst. Die Datteln und der Honig sorgen für eine merkliche Süße. Alles passt gut zusammen und nichts ist zu schwer, trotz der würzigen und herben Gerüche. Sehr sexy, warm und sinnlich, ohne zu aufdringlich zu sein. Irgendwie auch ein tiefgründiger Duft, der definitiv im Gedächtnis bleibt, wenn man sich genauer mit ihm befasst.

Myrrh

Zweifellos gehört Myrrhe genauso wie Oud zu den edleren Zutaten. Nicht umsonst war sie früher lediglich den Königen, Priestern und Propheten vorbehalten. Daneben ist Myrrhe ebenfalls für die Medizin interessant, da sie desinfizierend ist, zusammenziehend und die Narbenheilung unterstützt. Es handelt sich hierbei um aromatisches Gummiharz, das aus mehreren Arten der Commiphora-Bäume gewonnen wird. Viele werden Myrrhe ähnlich wie ich eher mit Religion und Räucherwerk in Verbindung bringen. Funktioniert dies auch als Eau de Parfüm? Ja, das tut es! An dieser Stelle wieder für euch die genaueren Inhaltsstoffe zum Nachlesen:

Inhaltsstoffe
Alcohol Denat, Parfum (Fragrance), Aqua (Water), Linalool, HexylCinnamal, Hydroxyisohexyl 3-Ciclohexene Carboxaldehyde, Limonene, Linalool, Citronellol. Alc. 80% Vol.

Leider konnte ich für diesen Duft keine genaueren Beschreibungen für die Kopf-, Herz- und Basisnote finden. Aus diesem Grund kann ich nur sagen, dass neben der deutlich wahrnehmbaren Myrrhe, die logischerweise dominierend ist, noch eine leichte Zimtnote und viele sehr würzige Gerüche für mich zu riechen sind. Meinem Empfinden nach sehr viel würziger als Oud und kaum süßlich und weniger warm. Etwas frisches schwingt für mich mit, was diesen Geruch deshalb die Schwere nimmt.

 

Was ist weniger gut?

Wie bei einigen Parfüms, wurden für Oud und Myrrh Duftstoffe verwendet, die umstritten sind und Allergien auslösen können. Dies wären hier Hydroxyisohexyl 3, Cinnamal und Hydroxyisohexyl 3-Ciclohexene Carboxaldehyde. Solltet ihr Allergiker sein, müsst ihr unbedingt aufpassen. Diese Zutaten werden zusätzlich als schwierig im Bezug auf Asthmatiker eingestuft oder wenn man sensibel gegenüber reizenden Stoffen ist. Das gefällt mir ehrlich gesagt nicht wirklich und ist etwas schade, da mir an sich Oud und Myrrh als Düfte sehr zusagen. Trotzdem muss man bei sehr vielen Parfüms leider einfach damit leben, dass nicht alles „eindwandfrei“ ist. Das ist eine Sache, die jeder für sich selbst entscheiden sollte. Da ich nicht allergisch reagiere, verwende ich Oud und Myrrh auch weiterhin.

Counmarin, Citral und Eugenol gelten als leicht bedenklich, da es hier ebenfalls ein gewisses Allergiepotential für empfindliche Leute gibt, genauso wie bei den ganzen alkoholischen Bestandteilen.

 

Fazit

Allgemein sehr orientalische, elegante und würzige Düfte, wobei Myrrh weniger süßlich und sinnlich daherkommt, als Oud. Meiner Meinung nach ideale Begleiter für die winterliche und herbstliche Jahreszeit, wenn ihr einen gewissen Eindruck hinterlassen wollt. Für den Frühling und Sommer kann ich sie mir allerdings weniger vorstellen. Vielleicht in lauen Sommernächten oder bei romantischen Dates im Kerzenschein, doch für die sonnige Jahreszeit bevorzuge ich dann etwas weniger herbes und würziges. Dies ist allerdings eindeutig auch eine Frage des persönlichen Geschmacks und welche Vorlieben man hat! Allgemein haben mich die Samples von CARBALINE sehr positiv überrascht, bis auf die Problematik mit manchen Inhaltsstoffen. Wer damit leben kann, dass sich Bestandteile in den Flakons befinden, die allgemein als allergieauslösend und etwas problematisch gelten, findet mit Sicherheit schöne Düfte, die sich positiv abheben.

Welche Düfte begleiten euch durch den Alltag und sind zu euren Lieblingen geworden?

 

Transparenz: PR-Sample – Die Düfte wurde mir im Rahmen des Produktsponsoring
über den Blogger Club kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
Trotzdem gilt: Dieser Post spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider.

You Might Also Like

vorheriger Post
nächster Post

2 Comment

  1. Reply
    Valandriel Vanyar
    26. Februar 2018 at 0:13

    Ohhhh beides klingt total nach etwas für mich *_*
    Ich liebe Myrrhe und Oud sehr und stehe generell auf würzig-orientalische Düfte. Da muss ich mal schauen, ob man irgendwo probeschnuppern oder Pröbchen bestellen kann. Hast du da zufällig Tipps? Die Marke sagte mir bislang noch gar nichts.

    LG Valandriel

  2. Reply
    Miri
    26. Februar 2018 at 0:33

    Liebe Valandriel,

    Carbaline scheint noch nicht so weit verbreitet zu sein in Deutschland – aber du kannst auf jeden Fall Düfte bei dem Onlineshop Marisco bestellen. Dort ist es zusätzlich möglich, Pröbchen anzufordern, was sehr praktisch ist und die sind auch gar nicht so teuer! Da könntest du dich dann ein wenig durch das Sortiment schnuppern. Übrigens gibt es ebenfalls Badezubehör von Carbaline.

    Würde mich freuen, wenn du mich auf dem Laufenden hälst und wie es dir gefallen hat, wenn du dir was bestellst :).

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.