Lesestoff, Online & Medien

Lieblingslinks im April

Was war online los im April? Ein kleiner Best-Of Auszug aus meiner persönlichen Filter Bubble – vielleicht, um eure ein bisschen zu erweitern. Lasst mir auch gerne da, was ihr gelesen habt und was euch beeindruckt hat!

 

Linktipps Nachhaltigkeit

Ein (kurzes) Interview mit Niko Peach, dessen Aussage sicher polarisiert: „Du kannst ethisch konsumieren, wie du willst, wenn du auf der anderen Seite rund um die Welt jettest. Das ist persönliches Greenwashing“ (Zitat frei nach Artikelinhalt.) Niko Peach und seine Theorien zur Postwachstumsökonomie finde ich eh‘ sehr spannend, die „Befreiuung vom Überfluss“ steht ganz oben auf meiner Leseliste.

In ein ganz ähnliches Horn scheint das Buch „Adieu, Wachstum! Das Ende einer Erfolgsgeschichte“ zu blasen. Auf Minimalismus21 gibt’s ein tolles Review dazu.

Ebenfalls auf der Liste, diesmal der für Filme, steht die neue Minimalismus-Dokumentation auf Netflix. Sabine von A Hungry Mind hat sie schon gesehen.

 

Linktipps Naturkosmetik

 

Bei Star-Aroma gibts gerade (bis zum 1. Mai) 15% Rabatt auf alle französischen Marken. Boho-Palette, ick hör dir trapsen 🙂

 

Linktipps Fair Fashion
Die letzte April-Woche stand ganz im Zeichen der Fashion Revolution Week. Auf Instagram wurde gefragt: #whomademyclothes und auch auf vielen Blog wurde das Thema verstärkt aufgegriffen. Worum es bei der Aktion überhaupt geht und einen wunderbaren Einstieg in das Thema habe ich bei Jenni von Mehr als Grünzeug gelesen – nämlich, warum es so wichtig ist, über faire Kleidung zu sprechen. Einen kritischen Blick wirft Jane Wayne auf die Aktion – feiern wir uns nur alle selbst?
Nunu fragt uns, warum wir alle solche Idioten sind und schildert ihre Müdigkeit ob des unablässigen Kampfes gegen Fast Fashion Windmühlen.
Daria nennt uns vier sinnvolle Dinge, die wir heute tun können, anstatt zu H&M zu rennen, und nimmt deren aktuelle „Conscious Collection“ auseinander. Den Post habe ich schon an mehrere Freunde weitergeleitet, einfach, weil ich ihn so wichtig und richtig finde! Greenwashing macht mich stinkwütend.

.Alternative Lösungen habe ich euch in diesem Monat schon in meinem Second-Hand-Post vorgestellt. Weitere Möglichkeiten sind auch einfach das Reduzieren und neu Kombinieren des eigenen Kleiderschrankes (Stichwort: Capsule Wardrobe) oder eben Neukauf von fairen Teilen. Lisa von At Least zeigt uns im Rahmen einer 10×10-Challenge tolle, minimalistische Frühlingsoutfits, und einen frischen Fair Fashion Shopping Guide findet ihr auf „Ein bisschen vegan“.

 

Linktipps Upcycling DIY Selbermachen

 

Eigentlich könnte ich es auch fast der Fashion-Kategorie zuordnen. Auf „Green Bird“ zeigt Daniela, wie sie bisher ungeliebten Kleidungsstücken, die nicht zu 100% passten oder gefielen, neues Leben einhaucht – und das teilweise mit nur ein paar Stichen. Für einen Näh-Noob absolut faszinierend zu sehen – ich würd‘ das auch sehr gerne können!

 

Linktipps Blogging Business

 

Einen richtig interessanten und herzlichen Podcast (ich gestehe – ich bin neuerdings auch ein arger Fan von dieser Art der Berieselung 🙂 Tipps, anyone?) gab es von Jenny von I love Spa und Katrin von „Ein bisschen vegan“. Das Thema: Bloggen als Business.

Und was das Bloggen – ob als Business oder nicht – manchmal richtig unangenehm macht, nämlich verschiedene Plattformen, auf die man ja irgendwie ein wenig angewiesen ist, erzählt uns Heli anhand von Bloglovin. Die klaun‘ uns unsere Klickzahlen!

 


Ich lese sehr gerne die Reihe „Introverts Diary“ von Sabine. Gut gefallen hat mir der aktuellen Post, in dem sie schildert, wie sehr sie es nach 20(!) Mitbewohnern genießt, nun endlich eigene vier Wände bewohnen zu können.

Abschließend noch ein kleiner Filmtipp für alle, die gerne mal in vergangene Zeiten entfliehen, auch ohne Bumm-Peng oder Drachen und Zauberer: Lou. Der Film schildert das Leben der 1861 geborenen, russisch-deutschen Philosophin Lou Andreas-Salomé, einer Frau, die ihrerzeit gegen jegliche Konventionen verstieß und eine Zeitgenossin – und Bekannte, Freundin, Liebhaberin oder unerreichbare Muße – Nietzsches, Freuds, und Rilkes war. Wenn das nicht nach einem bewegten Leben klingt… Darauf gebracht hat mich ein Artikel im aktuellen Flow-Magazin und der Film hat in mir die Faszination für den Bereich der Philosophie entfacht, wie man unschwer sieht 🙂

Eine kleine, interessante Alltagsflucht und ein kurzweiliges Vergnügen! Zum Trailer geht es hier.

 

philosophie_lou_andreas_salome_bücher

Philosophische Lektüre | Die Sach-Comics finde ich für den Einstieg in neue Themenbereiche wirklich super! Nur, weil man erwachsen ist, muss es ja nicht immer ein schnöder Wikipedia-Eintrag sein 😉

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

previous post
next post

5 Comment

  1. Reply
    M21
    28. April 2017 at 18:49

    Liebe Kati,

    herzlichen Dank für die Erwähnung!

    Wir freuen uns sehr, in Deinem interessanten Artikel und auf einem so tollen Blog genannt zu werden.

    Liebe Grüße aus München
    M21

  2. Reply
    strawberrymouse
    29. April 2017 at 13:18

    Vielen Dank für die Tipps!
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…Couleur Caramel Limited Edition: La Dolce Vita*My Profile

  3. Reply
    Jenni
    30. April 2017 at 12:18

    Liebe Kati,

    danke dir für die schöne Linkzusammenstellung!
    Ein paar der Texte hatte ich vorher schon gelesen gehabt, einige sind mir in der Tat neu – und da werde ich gleich einmal hineinschnuppern.
    Und danke dir auch herzlich für die Verlinkung meines Fair-Fashion-Artikels, das freut mich sehr! 🙂

    Wunderbar finde ich auch, dass dich Madame Salomé auch so sehr fasziniert und du dich ebenfalls eingehender mit ihr beschäftigen möchtest – allein dafür, dass der Artikel in der FLOW das ausgelöst hat, bin ich dem Magazin sowas von dankbar! Ebenfalls unter anderem dank FLOW auf der Liste: die Brontë-Schwestern – da bin ich auch schwer gespannt drauf! (Wissenlücken lassen grüßen…)

    Liebe Grüße und viel Freude beim Lesen!
    Jenni

  4. Reply
    jenny from the blog
    2. Mai 2017 at 13:05

    Yaaay, wie cool 😍 Lieben Dank!

  5. Reply
    Herbs & Flowers
    9. Mai 2017 at 20:14

    Ha, witzig, ich habe soeben den Fernseher ausgeschaltet, nachdem ich die Minimalismus-Doku auf Netflix gesehen habe. 😀 Mir persönlich hat sie keine bahnbrechenden neuen Erkenntnisse beschert, aber mal wieder in meinem Kopf einige Denksteine ins Rollen gebracht. Ist also durchaus einen Blick auf die Mattscheibe wert. 🙂

    Liebe Grüße
    Ida
    Herbs & Flowers kürzlich veröffentlicht…Statt Blumen: Danke sagen mit dem rosigen Geschenkset von Dr. HauschkaMy Profile

Schreibe einen Kommentar

CommentLuv badge